Kostenlose Erstberatung Tel: 08105 / 778270 | E-Mail: stb@gesierich.de

Steuerberater Gesierich
MENUMENU

In einem aktuellen Urteil hatte jemand seine Eltern im Unternehmen beschäftigt, konnte aber keine Stundenzettel vorlegen. Das Finanzamt strich den Betriebsausgabenabzug, doch das oberste Steuergericht sah das nicht so streng. Wenn feststeht, dass es sinnvolle Aufgaben für Vater und Mutter Mehr lesen…


2014 wurden die Verpflegungspauschalen neu geregelt – und auch deren Kürzung, falls der Arbeitnehmer auf Veranlassung und auf Kosten des Arbeitgebers zu essen bekommt. Sehen wir uns das Ganze am besten anhand eines Beispiels an: A ist auf Weisung seines Mehr lesen…


Wer Geschäftsfreunden oder Arbeitnehmern Geschenke oder ungewöhn­liche Annehmlichkeiten zukommen lässt, kann (wohlgemerkt: kann!) die Steuer dafür pauschal mit 30 Prozent abführen, so dass der Empfänger keine Steuern mehr zahlen muss (§ 37b EStG). Das Finanzamt verlangt, dass man im Fall Mehr lesen…


Sie können bestimmte Gehaltsbestandteile steuerfrei bzw. pauschal versteuert nur „zusätzlich zum ohnehin geschuldeten Arbeitslohn“ bezahlen. Gefährlich in diesem Sinne sind Kindergartenzuschüsse, Zuschüsse zur betrieb­lichen Gesundheitsförderung oder Fahrtkostenzuschüsse. Es gibt aber auch unproblematische Vergütungsbestandteile: In diese kann man normales Bruttogehalt – Mehr lesen…