Kostenlose Erstberatung Tel: 08105 / 778270 | E-Mail: stb@gesierich.de

Steuerberater Gesierich
MENUMENU

Übernachtungskosten für Geschäftsreise ins Ausland können Sie absetzen. Darüber hinaus können Sie sich Aufwendungen für Verpflegungsmehraufwand steuerfrei auszahlen lassen, die je nach Land unterschiedlich hoch sind. Hier gelten für 2016 neue Werte für zahlreiche Länder. Geändert haben sich zum Beispiel Mehr lesen…


Ob ein Studium als Erstausbildung gilt oder als weitere Fortbildung nach Abschluss einer Erstausbildung, hat Bedeutung in zweierlei Hinsicht: 1. Kindergeld: Die Eltern bekommen nur Kindergeld, solange das Kind eine Erstausbildung macht. Weitere anschließende Studiengänge berechtigen nicht mehr zum Kindergeld. Mehr lesen…


Sind Bestechungsgelder eigentlich steuerfrei? Und was ist, wenn man beim Annehmen von Schmiergeld erwischt wird? Niemand, der bestochen wird, wird das freiwillig in seiner Steuererklärung angeben. Aber steuerfrei sind Bestechungsgelder deswegen noch lange nicht. Wenn man erwischt wird, holt das Mehr lesen…


Einmal im Jahr können Sie Ihren Mitarbeitern eine pauschal versteuerte Erholungsbeihilfe auszahlen – ohne Sozialabgaben. (§ 40 Abs. 2 Nr. 3 EStG) Folgende Beträge sind zulässig: Für den Arbeitnehmer 156 Euro, für seinen Ehegatten 104 Euro und 52 Euro je Mehr lesen…


Seit 17. August 2015 gilt das Erbrecht am Wohnort des Verstorbenen. Wenn ein Deutscher also auf Gran Canaria lebt und dort stirbt, dann gilt für seinen Nachlass spanisches Erbrecht. Darauf sollte jeder Auslands-Rentner jetzt reagieren, denn womöglich gelten im Ausland Mehr lesen…


Immer wieder raten wir von Nettolohnvereinbarungen ab, weil sie kompliziert sind und zu unerwarteten Kostenbelastungen führen können. Ein weiteres Beispiel liefert das oberste Steuergericht in einem aktuellen Urteil. Ein Arbeitnehmer musste eine Einkommenssteuernachzahlung leisten, die aus seinen Arbeitseinkünften resultierte. Da Mehr lesen…


Bei anerkannten Flüchtlingen mit einer Aufenthaltserlaubnis ist die Sache klar: Diese dürfen jede Beschäftigung annehmen. Hier gelten die gleichen Spielregeln wie bei der Beschäftigung von Inländern. Für Asylanten (Asylbewerber, deren Antrag anerkannt wurde) gilt das Gleiche wie für anerkannte Flüchtlinge. Mehr lesen…


Es gibt zwei neue Urteile zu unzulässigen Mindestlohn-Umgehungsklauseln, die Sie kennen sollten: Unbezahlte Stunden sind immer dann unzulässig, wenn dadurch der Mindestlohn unterschritten wird:  Ein Arbeitnehmer verdiente für Vollzeit (40 Stunden) 1.475 Euro, also ziemlich genau den Mindestlohn (1.473,30 Euro). Mehr lesen…


Sie müssen für die Aufbewahrung von Geschäftsunterlagen eine Rückstellung bilden, weil eine öffentlich-rechtliche Aufbewahrungspflicht besteht (BFH, 19.08.02, BStBl. 03 II, 131). Wie Sie dabei vorgehen müssen, hat nun die OFD Niedersachsen erläutert (05.10.15, S 2137 – 106 – St 221/St Mehr lesen…


Falls eine Lebensversicherung an jemand anderen als den Versicherungsnehmer ausgezahlt wird, muss die Versicherungsgesellschaft das ans Finanzamt melden. Und da kann Schenkungsteuer anfallen, vor allem bei unverheirateten Paaren. Denn diese haben nur 20.000 Euro Freibetrag. Die Auszahlung an den Versicherungsnehmer Mehr lesen…