Bitcoin-Verkäufe sind nach einem Jahr steuerfrei

Der Veräußerungsgewinn beim Verkauf von Kryptowährungen ist steuerfrei, wenn zwischen Kauf und Verkauf mindestens ein Jahr und ein Tag liegen.

Einzelbetrachtung oder FIFO: Das FIFO-Verfahren unterstellt, dass die zuerst gekauften Aktien (oder zuerst gekauften Bitcoins) auch wieder zuerst verkauft werden (first in first out). Wenn Sie Ihre Bitcoin einzeln identifizieren können, können Sie stattdessen auch darauf abstellen.

Beispiel: X hat 2016 einen Bitcoin gekauft und im Dezember 2020 noch einmal einen. Im Juli 2021 hat er einen verkauft. Das Finanzamt unterstellt zu seinen Gunsten, dass das der 2016 gekaufte war. (Entwurf BMF-Schreiben vom 17.06.21)

Unsere Meinung zum Thema Bitcoin: Die Wertschwankungen sind enorm und die Zukunft der Wertentwicklung durch mögliche Änderungen der gesetzlichen Rahmenbedingungen unklar. Wir raten zu Skepsis und Zurückhaltung. Ja, es gibt Fälle, in denen Menschen, die vor zehn Jahren den richtigen Riecher hatten, inzwischen Multimillionäre geworden sind oder im Extremfall sogar Milliardär. Das wird sich aber heute kaum noch wiederholen lassen.

Kostenlose Erstberatung