Kostenlose Erstberatung Tel: 08105 / 778270 | E-Mail: stb@gesierich.de

Steuerberater Gesierich

Eine ordnungsgemäße Kasse zu führen, ist in den letzten Jahren immer schwieriger geworden. Viel zu leicht finden Prüfer Ansatzpunkte, um die Kassenbuchführung als „nicht ordnungsgemäß“ zu verwerfen. Dann schätzt der Betriebsprüfer fünf oder zehn Prozent vom Umsatz einfach dazu. Das Mehr lesen…


Rechnungen per Fax dürften heutzutage zwar eher selten vorkommen, aber manche Finanzbeamte stützen sich nach wie vor auf eine veraltete Verwaltungs-Anweisung (BMF, 25.05.92), die Folgendes verlangt: Computer-Faxe müssen von einem Computer empfangen und als Datei abgespeichert werden. Faxe, die von Mehr lesen…


Folgenden Fall berichtete mir ein befreundeter Betriebsprüfer: In einem Filialbetrieb fuhr der Geschäftsführer abends stets von einer Filiale zur nächsten, ließ sich jeweils das Bargeld, das über 500 Euro hinausging, aushändigen und brachte dann die gesammelten Bargeldmengen in den Tresor Mehr lesen…


Müssen Sie für alte Jahre Steuern nachzahlen, verlangt das Finanzamt zu­sätzlich zur Nachzahlung sechs Prozent Strafzinsen pro Jahr. Dieser Zinssatz war vielleicht früher angemessen, er ist es heute aber nicht mehr. Nach einem aktuellen Beschluss des Bundesfinanzhofs bestehen im Hinblick Mehr lesen…


Ende Mai 2018 sind stark verschärfte Datenschutzvorschriften in Kraft getreten (DS-GVO). Sofern Sie dieses Gesetz in Ihrem Betrieb nicht umsetzen, können Sie unter Umständen noch davonkommen, solange keine Daten­panne passiert, Sie kein Mitarbeiter anschwärzt und Sie nicht per Zufall vom Mehr lesen…


Wer eine Immobilie innerhalb von zehn Jahren kauft und verkauft, muss den Gewinn versteuern. Das Gleiche gilt auch bei Kauf und Verkauf eines Erbbaurechts. Verkauft man aber ein Erbbaurecht, das man geschenkt bekommen hat, ist das steuerfrei. Das sah das Mehr lesen…


Viele Krankenversicherungen erstatten Beiträge zurück, wenn man keine Rechnungen einreicht. Wenn man nun eine Arztrechnung über 300 Euro selber zahlt, um dadurch 500 Euro Beitragserstattung zu bekommen, kann man dann die Arztrechnung als Versicherungsbeitrag absetzen? Die 500 Euro Beitrag hätte Mehr lesen…


Angenommen, Sie laden am Freitag einen Kunden zum Essen ein und verauslagen die Gasthausrechnung in Höhe von 60 Euro aus Ihrem privaten Geldbeutel. Am Dienstag der folgenden Woche nehmen Sie sich das Geld aus der Firmenkasse und legen den Beleg Mehr lesen…


Nach Untersuchungen des Zentralverbands des deutschen Kraftfahrzeug­gewerbes (ZDK) sind alte Diesel mit Euro-Fünf-Norm oder älter nur noch mit 30 bis 50 Prozent Rabatt zu verkaufen. Hier schlägt die Stunde von privaten Händlern aus Osteuropa, die nun scharenweise alte Diesel-Autos zum Mehr lesen…


Betriebsprüfer fordern oft, dass Bargeld jeden Tag nachgezählt wird in Gestalt eines Zählprotokolls. Das bedeutet: Man zählt, wie viele Geldscheine und Münzen jeder Art vorhanden sind. Also zum Beispiel 5 × 50 Euro, 17 x 20 Euro, 12 x 10 Mehr lesen…