Kostenlose Erstberatung Tel: 08105 / 778270 | E-Mail: stb@gesierich.de


Manchmal spart man Schenkungsteuer oder Einkommensteuer, wenn man nicht direkt schenkt oder verkauft, sondern eine Schenkung dazwischenschaltet. Beispiel: Der Großvater will dem Enkelkind 400.000 Euro schenken. Schenkt er dem Enkel direkt, fällt eine Steuer von 22.000 Euro an (elf Prozent Read more…


Der größte Anlegerskandal Deutschlands mit einem Schaden von über drei Milliarden Euro ist der Fall der Münchner Containervermietung P & R. Vor etwa zehn Jahren ist die Firma nämlich zu einem Schneeballsystem übergegangen und hat Container „verkauft“, die gar nicht Read more…


Falls Sie auf Krankheitskosten sitzen bleiben, die Ihre Krankenkasse nicht bezahlt, können Sie das als „außergewöhnliche Belastung“ absetzen. Das Finanzamt rechnet allerdings eine sogenannte „zumutbare Belastung“ dagegen. Wie hoch diese ist, hängt von der Anzahl der Kinder und vom Einkommen Read more…


Wer einen Kundendienstwagen wegen Bereitschaftsdienst nach Hause mitnehmen muss, muss das nicht versteuern. In diesem Fall ist das Auto kein geldwerter Vorteil, sondern notwendig für den Job (BMF, 04.04.18, Rz. 5). Das betrifft zum Beispiel Kundendienstmonteure, Ärzte oder in einem Read more…


Betriebsprüfer streichen gerne den Vorsteuerabzug aus Rechnungen, weil die Absenderadresse angeblich nicht stimmt. Neues Urteil: Wichtig ist nur, dass die Adresse zu dem Zeitpunkt gestimmt hat, als die Rechnung abgesandt wurde. Beispiel: X hat 2015 eine Rechnung über 100.000 Euro Read more…


Immobilien, die man schon lange besitzt, haben den Nachteil, dass sie meist schon abgeschrieben sind – Kredite sind ebenfalls meist schon zurückgezahlt. Das hat den Nachteil, dass man die Mieten voll versteuern muss – allenfalls noch ein paar Instandhaltungen kann Read more…


Der eine oder andere Betriebsprüfer behauptet zwar immer wieder, man müsse Tankstopps ins Fahrtenbuch eintragen, aber das stimmt trotzdem nicht. Im Fahrtenbuch müssen Sie eingetragen: Das Datum und den Kilometerstand zu Beginn und am Ende jeder einzelnen Auswärtstätigkeit, das Reiseziel, Read more…


Der Minijobber kann darauf bestehen, dass ihm die 450 Euro ungekürzt ausgezahlt werden. Wenn er das nicht tut, wird ein minimaler Rentenversicherungsbeitrag abgezogen (16,20 Euro im Monat). Fast alle sagen: „Das will ich nicht“, manch kluger Minijobber aber fragt: „Was Read more…


Fahrräder für Arbeitnehmer sind steuerfrei, wenn sie zusätzlich zum Arbeitslohn überlassen werden (§ 3 Nr. 37 EStG). Prüfen Sie hier, dass dieser Sachbezug aus der Gehaltsabrechnung gelöscht wurde, falls 2018 bereits einer enthalten war. Übrigens: Diese Regelung läuft Ende 2021 Read more…


Durch Änderungen des Einkommensteuergesetzes wurden Jobtickets zusätzlich zum ohnehin geschuldeten Arbeitslohn ab 2019 von der Steuer freigestellt. (§ 3 Nr. 15 EStG) Prüfen Sie daher Folgendes: Ist bei den Lohnabrechnungen Ihrer Arbeitnehmer wirklich die 15-prozentige Pauschalsteuer (noch fällig bis Ende 2018) Read more…