Kostenlose Erstberatung Tel: 08105 / 778270 | E-Mail: stb@gesierich.de

Steuerberater Gesierich
MENUMENU

Den alten Firmenwagen zu verkaufen ist manchmal gar nicht so leicht, vor allem wenn es sich um ein Dieselfahrzeug handelt. Hinzu kommen noch allerlei rechtliche und steuerliche Probleme, zum Beispiel bei Inzahlunggaben, bei Verkauf an Privatleute oder an sogenannte „Händler“ Mehr lesen…


In den letzten zwei Jahren gab es zahlreiche Gesetzesänderungen und neue Urteile zum Thema Kassenbuchführung. Und so gibt es bei Betriebsprüfungen immer häufiger Streit um die Kasse. Prüfer suchen nur einen Vorwand, um Fehler zu finden, damit sie die gesamte Mehr lesen…


Betriebsprüfer sind besonders kritisch bei Bewirtungsrechnungen. Ausgerechnet hier machen viele Unternehmer vermeidbare Fehler. Ein paar einfache Tipps, die Sie schnell umsetzen können, erfahren Sie in diesem Video. Herzliche Grüße Dipl. -Kfm. Alfred Gesierich Steuerberater für Gilching War der Inhalt dieser Mehr lesen…


Einiges hat sich geändert bei geringwertigen Wirtschaftsgütern zu Beginn des Jahres 2018 – unter anderem wurde die Grenze von 410 Euro auf 800 Euro erhöht. Hier erfahren Sie, wie Sie sogar Wirtschaftsgüter bis 1586 € brutto Anschaffungspreis sofort abschreiben können Mehr lesen…


Schüler unter 15 Jahren gelten laut Jugendarbeitsschutzgesetz als „Kind“, dessen Beschäftigung grundsätzlich verboten ist (§ 5 Abs. 1 JArbSchG). Eine Ausnahme gilt für 13- und 14-jährige, wenn die Erziehungsberechtigten einverstanden sind und die Beschäftigung „leicht ist und die Sicherheit und Mehr lesen…


Ein aktuelles Schreiben des Bundesfinanzministeriums regelt einige Einzelfragen zur Überlassung eines Firmenwagens an Arbeitnehmer und Ge­schäfts­führer. (BMF, 04.04.18) Krankheit und Urlaub: Kann die Versteuerung der Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte reduziert werden wegen Krankheit? Nein. Urlaub oder krankheits­bedingter Nutzungsausfall ist Mehr lesen…


Datenschutzbeauftragte haben Hochkonjunktur. In diesem Zusammenhang hört man häufig, dass jeder, der zehn oder mehr Arbeitnehmer hat, einen Datenschutzbeauftragten braucht. So generell stimmt das aber nicht. Gerade z. B. Handwerksbetriebe können durchaus mehr Mitarbeiter haben, denn mitgezählt werden nur solche Mehr lesen…


Über folgenden Fall hatten wir bereits berichtet: Ein Liebhaber amerikanischer Autos hatte sich den (in Deutschland offiziell nicht verkauften) Ford Mustang Shelby GT 500 zugelegt. Da kein inländischer Listenpreis existiert, wollte der US-Car-Fan den amerikanischen Listenpreis ansetzen (umgerechnet 53.977 Euro). Mehr lesen…


Der aktuelle Mindestlohn muss als Bruttobezug ausgezahlt und kann nicht als Sachbezug gewährt werden. Sonst ist der Mindestlohn unterschritten (§ 107 Gewerbeordnung). Beispiel: Frau Meier arbeitet in der Huber-GmbH auf Teilzeitbasis mit 20 Stunden pro Woche und verdient genau den Mehr lesen…


Eine ordnungsgemäße Kasse zu führen, ist in den letzten Jahren immer schwieriger geworden. Viel zu leicht finden Prüfer Ansatzpunkte, um die Kassenbuchführung als „nicht ordnungsgemäß“ zu verwerfen. Dann schätzt der Betriebsprüfer fünf oder zehn Prozent vom Umsatz einfach dazu. Das Mehr lesen…