Schlagwörter: Mieteinkünfte

Steuerkanzlei Gesierich

Mieteinnahmen auf Kinder verlagern – ohne Schenkung!

Für die Unterstützung Ihrer Kinder können Sie nichts absetzen. Das ist alles durch den Kinderfreibetrag abgegolten. Aber: Durch eine simple Umschreibung der Mieteinnahmen versteuert Ihr Kind die Miete statt Ihnen. Sie zahlen vielleicht 42 oder gar 45 Prozent Steuern – Ihr
Weiterlesen …

Gewerbeflächen vermietet? Indexanpassung nicht vergessen!

Gewerbemieten sind oft an den Verbraucherpreisindex (VPI) gekoppelt. So können Sie als Vermieter eine der Inflationsentwicklung entsprechende Miet­erhöhung verlangen. Sie müssen jedoch selbst aktiv werden: Denn logischerweise wird kaum ein Mieter von sich aus eine Mieterhöhung vorschlagen. Was viele Vermieter
Weiterlesen …

Mieten aus spanischen Ferienwohnungen bei uns steuerpflichtig

Mieteinkünfte müssen in aller Regel in dem Land versteuert werden, in dem sich die Immobilie befindet. So steht es in fast allen Doppelbesteuerungs­abkommen. Ein Amerikaner, der ein Mietshaus in Berlin besitzt, muss hier als „Beschränkt Steuerpflichtiger“ eine Steuererklärung abgeben und
Weiterlesen …

Mieteinkünfte können Sie auf studierende Kinder verlagern

Wenn Sie Ihre studierenden Kinder finanziell unterstützen, können Sie außer einem mickrigen Ausbildungsfreibetrag in Höhe von 924 Euro im Jahr nichts steuerlich absetzen. Wer vermietete Immobilien hat, hat es hingegen gut: Durch bloßes Umschreiben des Mietvertrags  auf das Kind (mit
Weiterlesen …

Archiv

Mai 2024
M D M D F S S
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Kontakt zur Steuerkanzlei Gesierich in Gilching