Schlagwörter: Arbeitsvertrag

Steuerkanzlei Gesierich

Wertguthaben bei Ehegatten-Arbeitsverträgen zweifelhaft

Durch eine Wertguthabenvereinbarung kann man erreichen, dass der Arbeitnehmer nur den Teil des Gehalts versteuern muss, den er ausbezahlt bekommt, während der Rest stehen gelassen wird. Der Arbeitgeber hat aber trotzdem den vollen Betriebsausgabenabzug, weil er für den stehen gelassenen
Weiterlesen …

Beim Betriebsprüfer mit schriftlichen Arbeitsverträgen punkten

Nirgendwo ist vorgeschrieben, dass Sie Arbeitsverträge schriftlich ab­schließen müssen. Der Arbeitnehmer hat zwar das Recht, eine Auflistung der wesentlichen Punkte in schriftlicher Form zu bekommen (wenn er das überhaupt verlangt), aber das bedeutet keine generelle Pflicht zum schrift-lichen Vertrag. Trotzdem
Weiterlesen …

Geht ein Minijob noch neben einem kurzfristigen Arbeitsvertrag?

Jemand der nicht „berufsmäßig“ arbeitet, sondern nur ab und zu, kann bis zu drei Monate oder 70 Tage im Jahr sozialversicherungsfrei arbeiten. Typi­sche Fälle: Rentner, Hausfrauen, Studenten. Achtung dabei: Die Drei-Monats- bzw. 70-Tage-Regelung gilt nur noch bis Ende 2018. Ab
Weiterlesen …

Minijobber: Warum ein Arbeitsvertrag hilfreich ist

Arbeitsverträge schriftlich zu schließen, ist in Deutschland zwar nicht vorgeschrieben, aber es ist sehr empfehlenswert. Bei Minijobbern haben schriftliche Arbeitsverträge noch einen oft verkannten Zusatznutzen: Sie sind eine schriftliche Dokumentation einer Prognose über die Einhaltung der 5.400-Euro-Grenze im Jahr. Woran
Weiterlesen …

Archiv

Mai 2024
M D M D F S S
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Kontakt zur Steuerkanzlei Gesierich in Gilching