Kostenlose Erstberatung Tel: 08105 / 778270 | E-Mail: stb@gesierich.de

Tag Archives: Steuertipp


Durch Änderungen des Einkommensteuergesetzes wurden Jobtickets zusätzlich zum ohnehin geschuldeten Arbeitslohn ab 2019 von der Steuer freigestellt. (§ 3 Nr. 15 EStG) Prüfen Sie daher Folgendes: Ist bei den Lohnabrechnungen Ihrer Arbeitnehmer wirklich die 15-prozentige Pauschalsteuer (noch fällig bis Ende 2018) Read more…


Wenn ein Mitarbeiter eine spürbare Nettolohnerhöhung haben will, wird das sehr teuer. Wenn jemand schon 2.500 Euro netto verdient, und Sie wollen das um 450 Euro netto aufstocken, kostet Sie das im Monat etwa 1.100 Euro. Beschäftigen Sie denjenigen mit Read more…


Gewähren Sie ein zinsloses Darlehen, vergleicht das Finanzamt die Zinsen mit einem Zinssatz von 5,5 Prozent. Die Differenz gilt dann als geschenkt. Den gleichen Zinssatz verwendet das Finanzamt auch zur Abgrenzung von zinslosen Verbindlichkeiten. Beispiel: Die Ehefrau gewährt dem Ehemann ein Read more…


Google Earth kann unversehens zur Falle werden. Konkreter Fall: Ein Unternehmer ließ sich in sein Firmengebäude 20 neue Dachflächenfenster für 100.000 Euro einbauen. Es war ihm klar, dass er das nicht sofort absetzen kann, sondern abschreiben muss. Und zwar, wenn Read more…


Diese Sparmöglichkeiten bei der Schenkungsteuer werden oft übersehen: Direktschenkung von Großeltern an Enkel: Enkelkinder haben jeweils 200.000 Euro Freibetrag von den Großeltern. Bei zwei Enkelkindern und allen vier noch lebenden Großeltern sind das 800.000 Euro, die man auf die übernächste Generation Read more…


Wenn Sie eine Immobilie innerhalb von zehn Jahren kaufen und dann wieder verkaufen, müssen Sie den Gewinn versteuern. (Ausnahme: Sie bewohnen das Haus selbst.) Wenn Sie allerdings enteignet werden, z. B. wegen eines Straßenbauprojekts, und dabei eine Entschädigung erhalten, die Read more…


Anfang Februar trafen sich Olaf Scholz und die Länderfinanzminister, um die Grundsteuer neu zu regeln. Die Neuregelung ist durch ein Urteil des Bundesverfassungsgerichtes notwendig geworden. Verbindlich beschlossen ist noch nichts. Wohnungen und Wohnhäuser: Hier wird angeknüpft an die durchschnittlichen Nettokaltmieten, die Read more…


Die herrschende Meinung ist eigentlich, dass man bei Verwendung eines Taxis für Fahrten ins Büro nur die Entfernungspauschale geltend machen kann, aber nicht den vollen Taxifahrpreis. Anders sieht es das Thüringer Finanzgericht: Es sieht in einem Taxi ein „öffentliches Verkehrsmittel“. Und Read more…


Viele Buchhalter schreiben – trotz elektronischer Registrierkasse! – immer noch Kassenberichte in ein manuelles Journal ab. So etwas sind unnütze Fleißarbeiten. Eine Registrierkasse muss seit 2010 (Übergangsfrist endete Ende 2016) jeden einzelnen Umsatz zehn Jahre lang abspeichern können.  Tipp: Exportieren Sie Read more…


Aktueller Fall vor dem Finanzgericht: Ein Selbstständiger hatte seine Frau mit Minijob beschäftigt. Sie bekam einen Dienstwagen, aber dazu war nichts detailliert im Vertrag festgelegt. Außerdem fehlten im Vertrag Angaben zu konkreten Arbeitszeiten. Zusätzlich zum Lohn wurden noch Zahlungen geleistet in Read more…