Schlagwörter: Vorsteuer

Steuerkanzlei Gesierich

Neues Umsatzsteuer-Verfahren OSS: Software nicht fertig

Bei Verkäufen an Privatleute galten bei der Umsatzsteuer bis Juni 2021 länderbezogene Lieferschwellen, die für jedes Land unterschiedlich waren. Wenn man diese überschritten hatte, musste man sich in dem jeweiligen anderen Land registrieren. Neu seit Juli 2021: Nun gilt eine einheitliche
Weiterlesen …

Vorsteuerabzug: Leistungsmonat nun doch erforderlich

Rechnungen müssen eigentlich den Leistungszeitpunkt enthalten, z. B. „28.10.21“, wobei der Monat „Oktober 2021“ auch ausreichen würde. Der Bundesfinanzhof entschied jedoch vor drei Jahren, dass es nicht einmal schadet, wenn der Leistungsmonat fehlt. Denn man könne davon ausgehen, dass Rechnungen
Weiterlesen …

Vorsicht vor Steuerfalle in Amazon-Rechnungen

Immer öfter werden Amazon-Bestellungen von einem Lieferanten ausgeführt, der eine USt.-ID aus einem anderen EU-Land verwendet. Und das kann ganz überraschend kommen. Angenommen, Ihr bestellter Artikel kostet laut Amazon 119 Euro brutto und Sie bekommen ihn für 100 Euro. Aber
Weiterlesen …

So wichtig ist die Art des Mieters bei Gewerbebauten

Wenn Sie einen Gewerbebau neu kaufen oder selber bauen und mehrwertsteuerpflichtig vermieten, bekommen Sie die Vorsteuer aus den Baukosten vom Finanzamt zurück. Aber: Wenn Sie innerhalb der ersten zehn Jahre wechseln von einer umsatzsteuerpflichtigen zu einer umsatzsteuerfreien Vermietung (z. B.
Weiterlesen …

Archiv

Mai 2024
M D M D F S S
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Kontakt zur Steuerkanzlei Gesierich in Gilching