Schlagwörter: Vorsteuerabzug

Steuerkanzlei Gesierich

EuGH schränkt Vorsteuerabzug bei Rechnungen ein

Der europäische Gerichtshof (EuGH) hat geurteilt, dass man keinen Vor­steuer­abzug aus einer Rechnung eines Ist-Versteuerers hat, solange man die Rechnung noch nicht bezahlt hat (EuGH, 10.02.22, C-9/20 „Grundstücks­gemeinschaft Kollaustraße 136“). Nach aktueller Rechtslage haben Sie den Vorsteuerabzug immer schon dann,
Weiterlesen …

Vorsteuerabzug: handelsübliche Bezeichnung reicht

Damit Sie aus einer Rechnung den Vorsteuerabzug haben, muss die gelieferte Sache „handelsüblich“ bezeichnet werden. Doch was ist handelsüblich? Hierüber gab es immer wieder Streit mit den Finanzämtern. Ein konkreter Fall mit Billigkleidung wurde so entschieden: Auf der Rechnung stand
Weiterlesen …

Vorsteuerabzug: Leistungsmonat nun doch erforderlich

Rechnungen müssen eigentlich den Leistungszeitpunkt enthalten, z. B. „28.10.21“, wobei der Monat „Oktober 2021“ auch ausreichen würde. Der Bundesfinanzhof entschied jedoch vor drei Jahren, dass es nicht einmal schadet, wenn der Leistungsmonat fehlt. Denn man könne davon ausgehen, dass Rechnungen
Weiterlesen …

Vorsicht vor Steuerfalle in Amazon-Rechnungen

Immer öfter werden Amazon-Bestellungen von einem Lieferanten ausgeführt, der eine USt.-ID aus einem anderen EU-Land verwendet. Und das kann ganz überraschend kommen. Angenommen, Ihr bestellter Artikel kostet laut Amazon 119 Euro brutto und Sie bekommen ihn für 100 Euro. Aber
Weiterlesen …

Archiv

Mai 2024
M D M D F S S
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Kontakt zur Steuerkanzlei Gesierich in Gilching