Kostenlose Erstberatung Tel: 08105 / 778270 | E-Mail: stb@gesierich.de

Tag Archives: Seefeld


Wer Umsätze nicht deklariert, hinterzieht Umsatzsteuer. Bisher gab es hier eine merkwürdige Regelung, wonach man die Vorsteuer bei der Berechnung des Steuerschadens nicht dagegen rechnen darf. Beispiel: X macht alle möglichen Schwarzgeschäfte und hinterzieht dabei 100.000 Euro Umsatzsteuer. Konsequenterweise lässt Read more…


Was ist Phantomlohn? Das ist Lohn, der niemals gezahlt wurde, für den die Sozialversicherung aber trotzdem Abgaben verlangt. Im Fachjargon redet man vom „Entstehungsprinzip“. Das bedeutet, dass Sozialabgaben nicht auf Basis des Lohns berechnet werden, der tatsächlich gezahlt wurde, sondern Read more…


Der größte Anlegerskandal Deutschlands mit einem Schaden von über drei Milliarden Euro ist der Fall der Münchner Containervermietung P & R. Vor etwa zehn Jahren ist die Firma nämlich zu einem Schneeballsystem übergegangen und hat Container „verkauft“, die gar nicht Read more…


Der eine oder andere Betriebsprüfer behauptet zwar immer wieder, man müsse Tankstopps ins Fahrtenbuch eintragen, aber das stimmt trotzdem nicht. Im Fahrtenbuch müssen Sie eingetragen: Das Datum und den Kilometerstand zu Beginn und am Ende jeder einzelnen Auswärtstätigkeit, das Reiseziel, Read more…


Müssen Sie Steuern nachzahlen für alte Steuerjahre (kommt häufig vor nach Betriebsprüfungen), verlangt das Finanzamt sechs Prozent Zinsen pro Jahr von Ihnen. Diese Zinshöhe ist mindestens seit 2012 verfassungswidrig. (BFH, 03.09.18, VIII B 15/18) Viele weitere Zuschläge des Finanzamts sind Read more…


Wenn Sie Ihre Mitarbeiter zum Essen einladen, in einer Kantine bewirten oder sie auf Dienstreisen verpflegen, dann wird das steuerlich ganz unterschiedlich gehandhabt. Das Essen kann auf diese drei Arten besteuert werden: Es bleibt komplett steuerfrei, es wird nur mit Read more…


Auch 2019 steigen die Prämien vieler privaten Krankenversicherungen wieder kräftig. Wie kann man diese Kosten senken? Tarif abspecken: Sie können den Anspruch auf ein Einzelzimmer oder andere Leistungen herausnehmen. Genauso ist ein höherer Selbstbehalt möglich, wodurch die Prämie sinkt. Achtung: Read more…


Immer mehr Unternehmer beschäftigen Mitarbeiter, die aus einem anderen EU-Land stammen. Dabei schleichen sich manchmal Fehler ein. Ihr Mitarbeiter wohnt in Deutschland: Dann ergeben sich keine Unterschiede zur Beschäftigung von Deutschen. Ihr Mitarbeiter wohnt im EU-Ausland: Dann ist der volle Read more…


Handwerker aus Osteuropa arbeiten oft billiger als deutsche Firmen. Ob sie immer genauso gut arbeiten, lassen wir einmal offen. Was oft nicht bedacht wird: Wer beim Finanzamt als umsatzsteuerlicher Unternehmer registriert ist, muss auf die Leistungen ausländischer Baufirmen 19 Prozent Read more…


Erlaubt der Chef seinen Arbeitnehmern, Produkte aus dem eigenen Sortiment verbilligt oder kostenlos zu kaufen, ist dieser Vorteil bis 1.080 Euro im Jahr steuerfrei. (§ 8 Abs. 3 EStG) Beispiel eins: X betreibt einen Elektronik-Markt. Die Mitarbeiter dürfen pro Jahr Read more…