Kostenlose Erstberatung Tel: 08105 / 778270 | E-Mail: stb@gesierich.de

Steuerberater Gesierich
MENUMENU

Erhaltungsaufwand an vermieteten Immobilien kann man ohne Betrags­beschränkung sofort als Aufwand verbuchen und im Jahr der Zahlung absetzen. Das gilt allerdings innerhalb der drei ersten Jahre nach dem Kauf nur eingeschränkt. Hier muss man die Grenze „15 Prozent der Gebäudeanschaffungskosten“ Mehr lesen…


Wer Optionen teuer einkauft und billig verkauft, macht einen Verlust aus Kapitalvermögen. Wenn allerdings die Optionen wertlos auslaufen und einfach verfallen, dann war das nach bisheriger Rechtsauffassung des Bundesfinanzministeriums steuerlich irrelevant. (BMF, 18.01.16) Das hat der Bundesfinanzhof nun als falsch Mehr lesen…


Wenn Sie auf Arztrechnungen sitzen bleiben, die die Versicherung nicht erstattet, können Sie diese als „außergewöhnliche Belastung“ bei Ihrer Steuer absetzen. Allerdings rechnet das Finanzamt stets eine so genannte „zumutbare Belastung“ dagegen. Dagegen hatten diverse Steuerzahler geklagt, nun aber vor Mehr lesen…


Steuerhinterziehung kann mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren bestraft werden. In „besonders schweren Fällen“ beträgt die Freiheitsstrafe sechs Monate bis zehn Jahre (§ 370 Abs. 3 AO). Der Bundesgerichtshof hat nun entschieden, dass ein „großes Ausmaß einer Steuerhinterziehung“ (= besonders Mehr lesen…


Wann kostet die Überlassung von Parkplätzen Lohnsteuer und Sozial­abgaben? Stellplätze auf dem Firmengelände: Stellen Sie Ihren Mitarbeitern Stellplätze auf dem Firmengelände zur Verfügung, ist das steuerfrei. Steuerfrei ist auch die Überlassung von extra angemieteten Flächen. Und zwar definitiv dann, wenn Mehr lesen…


Mitarbeiter mit Kindergarten-Kindern können zusätzlich zum Gehalt einen steuerfreien Kindergartenzuschuss bekommen (§ 3 Nr. 33 EStG). Damit ist logischerweise Schluss, wenn das Kind in die Grundschule kommt. Leider wird in der Praxis bisweilen vergessen, diese Position dann auch wieder aus Mehr lesen…


Aus unverständlichen Gründen hat man ab Februar 2016 die automatische Umwandlung der guten alten Kontonummer in IBAN beim Onlinebanking gestoppt – und das, obwohl 99,7 Prozent aller Überweisungen im Inland stattfinden. Seit Februar muss man umständlich einen IBAN-Rechner verwenden, falls Mehr lesen…


Firmenwagen zu teilen mit einem niedrig verdienenden Kind, bedeutet: halbe Ein-Prozent-Regel. Denn wenn sich zwei Arbeitnehmer einen Firmenwagen zur privaten Nutzung teilen, versteuert jeder bloß ein halbes Prozent statt einem Prozent. Denn der geldwerte Vorteil ist nach Köpfen aufzuteilen (BFH, Mehr lesen…


Ein Hausbesitzer ließ sich für sein Privathaus für 4.000 Euro eine neue Haus­tür von einem Schreiner einbauen. Die Rechnung gliederte sich wie folgt auf: Materialkosten 800 Euro, Arbeitskosten in der Werkstatt 2.900 Euro und Arbeitskosten Einbau 300 Euro. Das Finanzamt Mehr lesen…


Auch 2016 sind die Prämien vieler privater Krankenversicherungen wieder kräftig gestiegen. Wem das zu teuer wird, dem bietet sich eine Reihe von Möglichkeiten zur Senkung der Prämie. Zurück in die Gesetzliche? Das scheidet für Selbständige (auch für GmbH-Gesellschafter-Geschäftsführer) und Menschen Mehr lesen…