Kostenlose Erstberatung Tel: 08105 / 778270 | E-Mail: stb@gesierich.de

Steuerberater Gesierich
MENUMENU

Falls Sie eine Internet-Domain von jemand anderem kaufen, können Sie diese Namensrechte nicht abschreiben (BFH, 19.10.06, III R 6/05, DStR 07, 335). Grund: Ihre Rechte an der Domain sind zeitlich unbeschränkt nutzbar. Anders bei den Kosten für die Programmierung Ihres Mehr lesen…


Ohne korrekte Rechnung im Sinne von § 14 UStG haben Sie keinen Vorsteuer­abzug. Nun gibt es manche schlampigen Unternehmen, die es einfach nicht schaffen, eine ordnungsgemäße Rechnung zu schreiben. Dürfen Sie dann, wenn Ihr Lieferant oder Dienstleister Ihnen keine Rechnung Mehr lesen…


Bewirtungsrechnungen werden vom Finanzamt sehr kritisch beäugt. Diese vier Punkte greifen Betriebsprüfer besonders häufig auf – und hier ist die Rechtslage mittlerweile höchstrichterlich geklärt: Schlecht: gar keine Belege vorgewiesen. „Der fehlende Nachweis der Bewirtungsaufwendungen als steuermindernde Tatsachen geht zu Lasten Mehr lesen…


Ein älterer Steuerzahler war nicht mehr in der Lage, die Treppe in den ersten Stock seines Hauses zu steigen. Ein Treppenlift war baulich nicht möglich, und so baute sich der Mann einen richtigen Aufzug ein. Das Finanzamt bezeichnete das als Mehr lesen…


Für volljährige Kinder bekommt man nur dann Kindergeld, wenn diese eine Ausbildung machen. In der entsprechenden Vorschrift (§ 32 EStG) wird Kindergeld zwar auch für diverse Freiwilligendienste gewährt, nicht aber bei freiwilligem Wehrdienst. Das oberste Steuergericht entschied jedoch, dass die Mehr lesen…


Zahlreiche Kreditkarten-Gesellschaften sperren eine Kreditkarte automatisch, wenn mit dieser über mehrere Tage verschiedene Verfügungen im Ausland erfolgen. Vordefinierte Computeralgorithmen unterstellen nämlich bei bestimmten Mustern von Verfügungen im Ausland Missbrauch und sperren die Karte sicherheitshalber automatisch. Das kann zu peinlichen und Mehr lesen…


Diese Abschreibungsregeln gelten 2015 – und auch für Ihre Bilanz 2014 – für Anlage­güter und Immobilien: Lineare Abschreibung: Bei der Linearen Abschreibung wird der Kaufpreis durch die Nutzungsdauer geteilt und jedes Jahr in gleichen Beträgen abgeschrieben. Bei Kauf während des Mehr lesen…


Verpflegungspauschalen sind zu kürzen um 4,80 Euro für Frühstück und 9,60 Euro für Mittagessen, wenn der Arbeitgeber das Essen besorgt oder bezahlt. Diese Pauschalen gelten auch, wenn das Essen billiger war. Beispiel: Ein Vertreter ist über acht Stunden unterwegs und Mehr lesen…


8,50 Euro einheitlicher Mindestlohn gelten seit dem 1. Januar 2015. Vor allem, um Landwirtschaftsbetriebe mit schlecht bezahlten Erntehelfern aus Osteuropa im Gegenzug ein wenig zu entlasten, wurde der maximale Zeitraum für kurzfristige Beschäftigungen von zwei auf drei Monate ausgedehnt. Eine Mehr lesen…


Bei Darlehen an die GmbH müssen eigentlich keine Zinsen vereinbart werden, da die GmbH durch einen kostenloses Darlehen nicht geschädigt, sondern bessergestellt wird. Allerdings ergibt sich bei längerfristigen Darlehen, die über den Bilanzstichtag hinaus laufen der Nachteil, dass zinslose Darlehen Mehr lesen…